Das Rätsel der Pyramiden

Entschuldigung.

Dass ich Sie , lieber Leser, jetzt so einfach mal schnell zu einem Kriminellen mache.

Die letzten 20 Jahre haben Sie gesessen, über Ihre Tat breiten wir den Mantel des Schweigens.

Und, in Anlehnung eines Gefängniswitzes, haben Sie in diesen 20 Jahren nichts anderes gemacht als Tütenkleben.

Das können Sie sich natürlich nicht vorstellen.

Aber zum weiteren Verständnis der Geschichte, der ägyptischen Geschichte, unbedingt notwendig.

100_4410

Also, was haben Sie die letzten 20 Jahre gemacht?

Ach so, ja, ich erinnere mich.

Tütenkleben. Ein verantwortlicher Job.

Und wieviel Tüten haben Sie so geklebt?

Im Akkord?

Was, alle zweieinhalb Minuten eine Tüte?

Wielange?

12 Stunden am Tag!

Und das die ganzen 20 Jahre lang?

Ehrlich?

Ohne Urlaub?

Und niemals krank?

Respekt, Respekt.

100_4421

Ja, wieviel Tüten waren denn das jetzt?

Etwas mehr als zwei Millionen?!

Respekt, Respekt!

Aber ich kanns mir nicht richtig vorstellen, solch große Zahlen.

Veranschaulichen wollen Sie mir das?

Ja, lässt sich das veranschaulichen?

100_4476

Ja, was messen Sie denn jetzt da?

Wie dick eine Tüte in zusammengelegtem Zustand ist?

Ja, das ist mir aber so was von egal.

Hauptsache, es passt was rein.

Zwei Millimeter!

Ja, Sie sind mir einer. .

Und was machen Sie denn jetzt?

Sie wollen die Tüten stapeln?

Soll ich Ihnen helfen?

Ja, das mach ich doch gern?

Und noch eine.

Und noch eine.

Und noch eine.

Sie, das ist aber ein bisschen langweilig.

Immer eine auf die andere.

Und das zwei Millionen mal.

100_4622

Sie, da mach ich jetzt nicht mehr mit.

Wir stoßen ja schon an der Zimmerdecke an.

Im Freien?

Weitermachen?

Ja halt.

Ohne mich.

Ich hab noch Wichtigeres zu tun.

Sie könnten mich ja anrufen, wenn Sie fertig sind.

Ich geb Ihnen meine Telefonnummer.

Einige Zeit später:

Sie sind fertig?

Super! Ja, morgen kann ich vorbeikommen.

Morgen:

Ja, was ist denn hier los?

Wo wollen die ganzen Menschen hin?

Sie, was gibts denn hier zu sehen?

Was?

Hab ich richtig verstanden?

Das höchste, jemals von Menschenhand errichtete Bauwerk.

Aus Papier?

Ja, das glaub ich nicht.

100_4408

Vier Kilometer hoch!?

Respekt.

Respekt.

Und wer hats nachgemessen?

Niemand!

Ha, das kann ja dann jeder behaupten!

Sie wollens mir vorrechnen?

Sie, ich hab aber nicht viel Zeit.

Was?

Blitzschnell geht das?

Ohne Taschenrechner?

Respekt, Respekt.

100_4762

Dann fangen Sie mal an zu rechnen.

Zwei Millionen mal zwei Millimeter gibt nach Adam Riese 4 Millionen Millimeter!

Ja, soweit kann ich Ihnen noch folgen.

Millimeter in Zentimeter verwandeln?

Ja , das geht noch, da streicht man halt eine Null weg.

So!

Und jetzt in Dezimeter?

Noch eine Null weg.

Ha, Sie sind mir einer!

Jetzt sind wir schon bei Meter, wenn wir noch eine Null streichen.

Wieviel?

Jetzt hab ich die ganzen Nullen wieder vergessen.

100_4399

Oh Mann, können Sie das nicht aufschreiben?

4 000 000 Millimeter und da jetzt die letzten drei Nullen streichen, dann haben wir dat janze in Meter!

Sie, wer war denn eigentlich Adam Riese?

War das der mit der Eva?

Nein, ich will nicht ablenken, man wird doch noch fragen dürfen.

4 ooo Meter!

Jesses!

Das sind ja 4 Kilometer.

Ein Turm aus aufgestapelten Tüten vier Kilometer hoch?

Sie, wollens mi vielleicht veräppeln?

Bei dem Wind hält das doch nie?

Ach, Sie wollten mir nur die Größe Ihres Tuns aufzeigen!

Ja, Sie sind mir aber einer!

100_4491

Und Sie wollten mir was ganz anders damit erklären.

Na, dann fangen Sie mal an, da bin ich aber gespannt.

Wie ein Flitzebogen.

Nein!

Nein!

Niemals!

Was?

Wo kann ich das nachlesen?

In jedem Geschichtsbuch?

Also für ägyptische Geschichte habe ich mich noch nie interessiert.

Die vielen Pharaos, das kann sich doch kein Mensch merken.

Der Cheops?

Ah, ja deeeen!

Den kenne ich.

100_4477

Hat der nicht das größte Bauwerk der Menschheit errichtet?

Ach so, errichten lassen.

Aus Steinblöcken.

In 20 Jahren war der Steinhaufen aufgebaut?

Wieviel?

Etwas mehr als 2 Millionen Steine.

Sie, sie sind mir aber einer.

Jetzt kommen Sie wieder mit den gleichen Zahlen wie beim Tütenkleben.

Dann müssten ja die alten Ägypter genau so schnell gearbeitet haben, wie Sie Tüten geklebt haben!

Alle zweieihalb Minuten einen Stein für die Pyramide?!

Nur 20 Jahre lang?!

Und bei der Hitze?!

Das geht doch nicht!

Niemals!!!!

100_4385

Das geht vielleicht bei Ihren Tüten, aber doch nicht mit tonnenschweren Steinblöcken!

Von den Steinbrucharbeiten, über die Steinmetzarbeiten, über den Transport, über das Aufschichten, über…

Warum soll ich jetzt still sein?

Weil ich die notwendigen Arbeiten alle gar nicht aufzählen kann?

Ja , was soll ich denn dann?

Was ganz einfaches?

Ja, bitte, sagen Sie es mir!

Mich wundern!

Sie sind mir einer!


Ihre zwanzigjährige imaginäre Gefängnisbeschäftigung mit der leichten Arbeit des Tütenklebens macht Ihnen sicher deutlich, dass da beim Pyramidenbau nicht alles mit rechten Dingen zugeht.

Info

Unbenannt8

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s